Die erste Flüchtlings-Taschengeldkarte ist natürlich "FairPay"

DruckversionPDF-Version

Der Landkreis Altötting hat nur wenige Tage nach dem Inkraftreten des Asylverfahrensänderungsgesetz die Gelegenheit genutzt, und mit FairPay innerhalb weniger Wochen die Taschengeldkarte für Flüchtlinge eingeführt. Die Vorteile waren überzeugend (deutlich geringerer administrativer Aufwand, keine Bargeldauszahlung mehr, Geld wird im regionalen Einzelhandel ausgegeben etc.), und die hohe Akzeptanz bei den neuen Karteninhabern spricht für diese Lösung. So sind alle zufrieden: Die Adminstration im Landratsamt, der regionale Einzelhandel, und die Flüchtlinge. So geht Erfolg mit der FairPayCard!

AnhangGröße
Altöttinger_Anzeiger_Refugeecard.pdf587.5 KB